Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können

Der Flachdruck

Bei der Druckplattenherstellung im Bereich Flachdruck liegen unsere Schwerpunkte auf dem Offsetdruck und dem Trockenoffsetdruck.

Beim Flachdruck liegen die druckenden und nicht druckenden Elemente auf einer Ebene. Dieses Druckverfahren trennt druckende von nicht druckenden Flächen mithilfe der verschiedenen physikalischen Eigenschaften von Fett und Wasser. Eine Unterscheidung erfolgt hier in Offsetdruck und Trockenoffsetdruck. Da Farbe nur auf fetthaltigem Grund haftet und wasserhaltige Flächen die Farbe abstoßen, gelingt der Druck.
 

Der Offsetdruck

Der Offsetdruck ist ein indirektes Flachdruckverfahren. Die Trennung der druckenden und nichtdruckenden Stellen erfolgt auf physikalischer Ebene. Die nicht druckenden Elemente der Druckplatte sind hydrophil (wasserannehmend). Dagegen sind die druckenden Elemente olephil (wasserabweisend). Der daraus entstehende Feuchtmittelfilm verhindert die Farbannahme an den nicht druckenden Stellen. Eingesetzt werden pastöse Farben, die mittels eines Druckformzylinders und eines Gummituches auf den Bedruckstoff übertragen werden. 

Der Offsetdruck bietet eine große Vielfalt an zu bedruckenden Substraten mit hoher Qualität und ermöglicht durch die vergleichsweise schnelle und kostengünstige Druckformherstellung den Druck hochwertiger Verpackungen.

Anwendung: Etiketten (auch IML) | Vollpappe | Wellpappe | Papier

Unsere Leistungen im Bereich Flachdruck: Prozessmanagement | Datenmanagement | Reproduktion | Colormanagement | Druckformenherstellung | Druckbegleitung | Druckabnahme | Muster
 

Trockenoffsetdruck

Der Trockenoffsetdruck ist ebenfalls ein indirektes Flachdruckverfahren. Beim sogenannten wasserlosen Offsetdruck ist die Oberfläche der Druckplatte grundsätzlich farbabweisend, bspw. durch eine Silikonschicht. Aufgrund des vorgegebenen Druckmotivs wird die Silikonschicht gezielt unterbrochen und die farbannehmenden Bildstellen werden definiert. Die Druckplatten bestehen genau wie beim Nassoffset aus Aluminium. Der anschließende Druck erfolgt ebenfalls indirekt durch den Übertrag des Druckbildes auf ein Gummituch und von dort auf den Bedruckstoff.

Anwendungsgebiet: Becherdruck

Unser Leistungsangebot in diesem Bereich: Prozessmanagement | Datenmanagement | Reproduktion | Colormanagement | Druckformenherstellung | Druckbegleitung | Druckabnahme | Muster

Print Management & Full-Service Prepress für:

Kontakt

U. GÜNTHER GMBH
LENTFÖHRDENER WEG 21
22523 HAMBURG

+49 (0) 40 - 32890760 0
+49 (0) 40 - 573706
info@guenther-prepress.com

Karte / Anfahrt

  Besuchen Sie uns auf Instagram!